Marion Dönhoff Schule in Mikołajki

Das Lyzeum (polnische Oberschule) in Mikołajki, ehem. Nikolaiken, entstand im Jahre 1990 als Elterninitiative, die in freier Trägerschaft Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 bis 12 fördern und  mit der Abiturprüfung enden sollte. (ein Paar Worte zu der Rechtsstruktur der Schule)

Im Jahre 1993 besuchte Marion Gräfin Dönhoff die Schule zum ersten Mal. Zwei Jahre später übernahm sie Schirmherrschaft über das Lyzeum und seit dem Jahr bis zu ihrem Tod nahm sie jedes Jahr an der Abiturfeier teil, während der sie eine Rede an die Absolventen hielt und die Abiturzeugnisse verlieh.

Mit der Schulreform 2000 wurde die Lernzeit im Lyzeum von vier auf drei Jahre gekürzt; dafür gründete der Schulverein eine Mittelstufe — Gymnasium (poln. gimnazjum), das die Schüler in den Klassen 7 bis 9 fördert. (ein Paar Worte zum polnischen Schulsystem)

Ein besonderer Schwerpunkt stellt das europäische Profil der Schule dar, das durch vielfältige Austauschaktivitäten mit Schulen in Europa, besonders in Deutschland, gestärkt wird.

Die Schule akzentuiert den Fremdsprachenunterricht. Dies betrifft vor allem den Deutschunterricht.. Z.B. ist es an der Schule möglich, das Deutsche Sprachdiplom Stufe II der Kultusministerkonferenz zu erwerben, mit dem das Studium an deutschen Hochschulen realisierbar ist. Mittlerweile genießt die Schule im In- und Ausland einen hervorragenden Ruf.

Hier können Sie sich die Seite der Schule ansehen.

Marion Dönhoff Schule

Die Kommentare sind geschlossen.